Agility

Agility ist eine Hundesportart, bei welcher der Hund einen Hindernis-Parcours bewältigt. In einer festgelegten Reihenfolge gilt es, die unterschiedlichen Hindernisse – wie Reifen, A-Wand, Laufsteg, Slalom, Wippe, Tunnel, verschiedene Sprünge und viele mehr – zu durchlaufen.

Der Hundeführer läuft mit seinem vierbeinigen Partner durch den Parcours, darf aber weder Hindernisse, noch Hund berühren. Lediglich durch Körpersprache und Hörzeichen wird der Hund durch den Parcours geleitet.

Agility ist eine hervorragende Beschäftigungsmöglichkeit um Ihren Hund geistig und körperlich auszulasten. Die einzige Voraussetzung hierzu ist die körperliche Gesundheit Ihres Hundes.

Anfänger

Ab circa 12 Monate

Fortgeschrittene

Agility-Anfängerkurs oder entsprechende Vorkenntnisse sind erforderlich.

Kursgebühr

10 Gruppenstunden: 150€

Termine

samstags:
10:45 – 12:00 Uhr
12:15 – 13:30 Uhr
13:45 – 15:00 Uhr
15:15 – 16:30 Uhr
16:45 – 18:00 Uhr

zur Anmeldung

Hoopers

Auf Distanz durch den Parcours – Hoopers ist eine Teamsportart, die sich in den USA aus dem Agility heraus entwickelt hat. Der Unterschied zum herkömmlichen Agility besteht vor allem darin, dass Sie Ihren Hund auf Distanz durch den Parcours lenken. Aus der Entfernung heraus erfolgt die Anleitung durch Körpersprache, Hör- und Sichtzeichen.

Der Parcours besteht vor allem aus Bögen – Hoops – kombiniert mit Tunneln oder auch anderen Geräteelementen. Die Herausforderung des Hoopers konzentriert sich ganz auf die Fähigkeit des Hundeführers, seinem Hund im richtigen Augenblick die entsprechenden Richtungswechsel anzuzeigen. Es entsteht eine perfekte Abstimmung zwischen Mensch und Hund auf Distanz.

Diese Teamsportart ist eine abwechslungsreiche und spannende Möglichkeit der körperlichen und geistigen Auslastung. Eine Herausforderung bei der Distanzarbeit, Bindung und Impulskontrolle vereint werden.

Termine

donnerstags:
09:00 – 10:30 Uhr
10:45 – 12:15 Uhr

Kursgebühr

10 x 1,5 Std: 180€

 

Termine

donnerstags:
19:45 – 21:00 Uhr

Kursgebühr

10 x 1,25 Std: 160€

zur Anmeldung

Dog-Mobility

Dog-Mobility fördert die körperliche und geistige Beweglichkeit Ihres Hundes. Es ist für alle Rassen und Hunde jeden Alters eine sinnvolle Beschäftigung. Spielerisch und durch Freude am Miteinander wird das Mensch-Hund-Team stärker verbunden.

Im Mobility-Parcours werden verschiedene Hindernisse und Übungen angeboten, die in leichter Form vom Agility und dem Rettungshundesport abgeleitet sind. Begleitet von seinem Halter, durchläuft der Hund diesen Parcours. Anders als beim Agility, geht es jedoch nicht um Schnelligkeit, sondern um eine Schritt für Schritt harmonische, ruhige und korrekte Ausführung der Aufgaben. Dadurch entsteht und vertieft sich die gegenseitige, vertrauensvolle Mensch-Hund-Beziehung.

Der Schwierigkeitsgrad wird individuell nach Alter und Ausbildungsstand, sowie körperlichen und geistigen Möglichkeiten des Hundes angeglichen. Beim Mobility lernen die eifrigen und ungeduldigen Hunde, eine Aufgabe langsam und ruhig zu bewältigen, während es träge Hunde zu mehr Engagement motiviert. Unsichere Hunde werden selbstsicherer und Ältere haben dadurch wieder mehr Lebensfreude.

Sie als Hundehalter lernen auf Ihren Hund persönlich einzugehen, ihn ruhig und gelassen zu führen und positiv zu bestärken.

Kursgebühr

10 Gruppenstunden: 160€

Termine

dienstags:
19:45 – 20:45 Uhr

zur Anmeldung

Longieren

Beim Longieren läuft Ihr Hund entlang eines definierten Kreises, während Sie ihn auf Distanz aus dem Zentrum heraus anleiten. Dabei können auch verschiedene Geräte entlang des Kreises aufgebaut werden, die der Hund zu absolvieren hat.

Während des Longier-Trainings lernt der Hund schnell, sich an Ihrer Körpersprache zu orientieren – und beginnt mit Ihnen zu kommunizieren. Es entwickelt sich eine sogenannte „mentale Leine“. Das ermöglicht Ihnen verschiedene Übungen und auch Gangarten – wie Schritt, Trab und Galopp – auf Distanz umzusetzen.

Hunde-Longieren eignet sich daher sehr gut zum Aufbau und zur Festigung der Bindung zwischen Mensch und Hund. Es fördert die geistige und körperliche Auslastung des Hundes und hilft dabei, ihn im Alltag besser führen zu lernen. Auch für Menschen mit Einschränkungen – wie etwa Rollstuhlfahrer – ist das Hunde-Longieren hervorragend geeignet.

Kursgebühr

10 Gruppenstunden: 160€

Termine

donnerstags:
17:00 – 18:00 Uhr

zur Anmeldung

Nasenarbeit

Der Geruchssinn des Hundes ist deutlich ausgeprägter als der des Menschen. Hunde nehmen die Welt hauptsächlich über Gerüche wahr – der Geruchssinn ist für sie so bedeutend wie das Sehen für uns Menschen. Während der Mensch stets eine Mischung aus Gerüchen wahrnimmt, erfassen Hunde hingegen die verschiedenen Gerüche und können sich auf einzelne konzentrieren. Dabei haben Sie eine etwa tausend mal höhere Differenzierungsfähigkeit als der Mensch. Sie können dadurch schätzungsweise eine Million verschiedene Gerüche voneinander unterscheiden.

Durch die „Nasenarbeit“ wird das Riechhirn des Hundes durch gezieltes Training geschult. Dies lastet Ihren Hund in artgerechter Weise aus und macht ihn entspannter und ausgeglichener. Die gemeinsame Arbeit stärkt die Bindung zu Ihrem Hund und vertieft das Vertrauen ineinander. Sie werden miteinander eine Menge Spaß und viele gemeinsame Erfolgserlebnisse haben. Außerdem können unerwünschte Verhaltensweisen Ihres Hundes verändert und umgelenkt werden.

In diesem Kurs lernen Sie verschiedene Formen und Techniken der Nasenarbeit, wie zum Beispiel Objektsuche, Verlorensuche, Geruchsunterscheidung, Nasenspiele, Suchanzeige und noch vieles mehr.

Termine

mittwochs:
17:00 – 18:00 Uhr

freitags:
19:30 – 20:30 Uhr

Kursgebühr

8 x 1 Std: 170€

zur Anmeldung